Erfolgsstory

Innovationsfähig sein und bleiben

Die Heidenheimer Zeitung ist eine regionale Tageszeitung mit etwa 90 festen Mitarbeitern.

Bereits seit mehreren Jahren begleiten wir die Geschäftsführung auf ihrem Weg zur Innovationsstrategie und einer gelebten Innovationskultur und sind selbst begeistert über die Begeisterungsfähigkeit der Mitarbeiter und der Transformationskraft des kleinen Unternehmens. Allen voran ihr Geschäftsführer Martin Wilhelm, der sich der Transformation seines Unternehmens stellte und schnell erkannte, dass es sich um einen iterativen Innovationsprozess handelt.

Ein Unternehmen im steten Wandel

2016

Trends verstehen

In einer Workshop-Serie, den Afternoons for Innovators, lernten die Teilnehmer Trends aus der Medien-, Print- und Verlagswelt kennen und begannen, diese für sich zu interpretieren. Neue Projekte wurden ins Leben gerufen, z.B. eine Podcast-Serie.
 

Einschätzung aufkommender Trends
Einführung erster Innovationsprojekte
Grundstein für innovatives Denken

 

2017

Ideation und Geschäftsmodellentwicklung

Wir sensibilisierten die Mitarbeiter inhaltlich und methodisch für Zukunfsthemen, durch die es Schritt für Schritt in ein innovatives Denken & Handeln kam. Wir begleiteten den Kunden in dieser wichtigen Phase eng und setzen hilfreiche Impulse aus neutraler Perspektive.


Identifikation von Innovationsmöglichkeiten
Sensibilisierung für Zukunftsthemen

Definition der Kernthemen
 

2018

Innovation at HZ

"Agiles Arbeiten" durchdrang mehrere interne Prozesse des Unternehmens - entscheidende Weichen für ein innovativeres Denken wurden gestellt. Positive Effekte im Bereich der Kommunikation im Unternehmen wurden sichtbar.


Konstantes Sparring zw. definiertem Team der HZ und TRENDONE
Erfolgsprojekt: Podcast "Unter´m Dach"

 

 

2019

Unternehmensvision trifft auf Innovationsstrategie

Wir entwickelten mit der Führungsebene eine Unternehmensvision, an der sich alles ausrichtet, und empfahlen eine neue Position, die das Thema Innovation inhouse vorantreibt. Die Innovationsstrategie reifte. Thomas Haubold priorisierte das Thema wieder und wieder und festigte einzelne Methoden innerhalb der Teams.


Visions- und Strategiearbeit
Förderung von innovativem Denken
Integration der OKR-Methodik in die Innovationsstrategie

2020

Innovationsprozesse starten unter besonderen Umständen

Viele Arbeitsprozesse laufen deutlich digitalisierter und fokussierter. Die Pandemie erfordert eine sehr hohe Flexibilität auf unterschiedlichen Ebenen. Trotz enormen Kostendrucks setzt Herr Wilhelm weiter auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit.
 

Erstes definiertes Innovationsfeld aus 2019 wird erprobt
Vorteile der Remote Work überwiegen

 

2021

Innovationsmanagement stärken und verankern

Wir definieren mit der Führungsebene die notwendigen Stellschrauben, um in kontinuierliche, innovative Abläufe zu kommen, die der Heidenheimer Zeitung helfen, innovativ zu arbeiten, innovativ zu denken und innovative Projekte zu realisieren.

 

Innovationsprozesse definieren
Innovationsprozesse optimieren
Innovationsfähigkeit steigern

"Die Herausforderung, am Markt bestehen zu bleiben, ist für große sowie kleine Unternehmen gleich groß. Entscheidend ist, dass man sich für Veränderungen öffnet und Fehler zulässt."
Martin Wilhelm, Geschäftsführer Heidenheimer Zeitung
wieder hoch