Mega-Trend Sustainability

Megatrend: Sustainability

Sustainability war ein prägendes Thema im globalen Diskurs der vergangenen Jahrzehnte und ist es bis heute. Die Ökonomie, die Nahrungsmittelherstellung und der gesamte Konsum werden auf Nachhaltigkeit geprüft.

Die Economy wird zur Reconomy: Die Wiedernutzung von ausgedienten Gegenständen und Dingen, die vorher als Abfall galten, soll die Entsorgungsproblematik zumindest in Teilen lösen. Auch im Bereich Technologie wird zunehmend auf ökologisch unbedenkliche Verfahrensweisen gesetzt – Ressourcenschonung und Emissionsreduktion genießen in vielen Bereichen der Industrie Priorität. Für eine wachsende Weltbevölkerung müssen auch Nahrungsmittel ressourcensparender produziert werden, um eine nachhaltige und flächendeckende Versorgung zu gewährleisten. Alternative Anbaumethoden wie Aquaponik können einen Beitrag dazu leisten.

Der westlichen Welt wird bewusst, dass ihr Lebensstil schwer mit Umweltschutz vereinbar ist. Einzelne versuchen nun, durch ethisch korrekten Konsum einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten. Dazu gehört auch, bevorzugt Produkte aus der Umgebung zu beziehen. Um es den Konsumenten möglichst einfach zu machen, einen unbedenklichen Konsum zu leben, entstehen mit ECOnvenience-Produkten vermehrt Angebote, bei denen ethischer Konsum und Convenience keinen Gegensatz mehr bilden. Durch das wachsende Bewusstsein für die Auswirkungen des Lebensstils bedeutet Nachhaltigkeit für Unternehmen sowie für Individuen, Verantwortung für kommende Generationen zu übernehmen.

Die Macro-Trends der Sustainability:


MEHR TRENDS UND ANWENDUNGSBEISPIELE?

Eine Vielzahl an Praxisbeispielen zu diesem Mega-Trend finden Sie in unserem Online-Tool, dem Trendexplorer.

  • anschauliche Anwendungsbeispiele aus aller Welt
  • leicht verständliche Erklärungen & zusätzliches Video- sowie Bildmaterial
  • direkte Links zu den Initiatoren der Trends
  • als PowerPoint exportierbar
  • individuelle Trend-Alerts per E-Mail

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH TESTEN


ZU UNSEREN KUNDEN GEHÖREN