Mega-Trend Seamless Commerce

Megatrend: Seamless Commerce

Auf Instagram entdecken, in der App informieren, im Shop testen, online bestellen, zur Abholstation schicken lassen, bei Fragen den Live-Chat der Website nutzen – das ist keine ungewöhnliche Customer Journey im Jahr 2018.

Die digitale Revolution hat den Handel auf den Kopf gestellt. Grenzen zwischen stationärem Handel, E- und M-Commerce verschwimmen immer weiter. Omnichannel ist das Schlagwort und das Ziel des Seamless Commerce, eine nahtlose Customer Experience über alle Kanäle hinweg. Dabei sind die Einflüsse anderer Mega-Trends unverkennbar. Die Ausprägungen der Attention Economy, Individualisierung und die Werkzeuge der Data Era treffen sich und finden Lösungen für die digitale individualisierte Kundenansprache am Point of Sale oder für die Last Mile, die letzte Meile der Ware auf dem Weg zum Kunden.

Jeder Touchpoint zum Kunden wird optimiert. Traditionelle Medien wie Print, Radio und TV werden von neuen Plattformen und Kanälen ergänzt und wirken wie ein allgegenwärtiges Verbindungsglied. Ein gutes Beispiel hierfür ist Second-Screen-Shopping. Die Zeit zwischen dem Erstkontakt und dem Kaufabschluss wird mittels Speed Retail minimiert, die Preisbestimmung wird zunehmend individualisiert, (mobile) Bezahlverfahren verbreiten sich, der Rückkanal für Fragen und Beschwerden ist via Social Networks eröffnet. Die Zukunft des Handels, sie ist nahtlos.

Die Macro-Trends der Seamless Commerce:


MEHR TRENDS UND ANWENDUNGSBEISPIELE?

Eine Vielzahl an Praxisbeispielen zu diesem Mega-Trend finden Sie in unserem Online-Tool, dem Trendexplorer.

  • anschauliche Anwendungsbeispiele aus aller Welt
  • leicht verständliche Erklärungen & zusätzliches Video- sowie Bildmaterial
  • direkte Links zu den Initiatoren der Trends
  • als PowerPoint exportierbar
  • individuelle Trend-Alerts per E-Mail

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH TESTEN


ZU UNSEREN KUNDEN GEHÖREN